Geschäftsbericht 2015

Bericht BERNEXPO HOLDING AG

Sehr geehrte Aktionärinnen, sehr geehrte Aktionäre

Das Geschäftsjahr 2015 war wieder ein sehr erfreuliches Jahr für die BERNEXPO GROUPE. Das Ergebnis zeigt uns einmal mehr, dass wir unser Messe-, Kongress- und Eventgeschäft verstehen. Mit einem Umsatz von CHF 52,4 Mio., einem EBITDA und einem EBIT von CHF 13,0 Mio. resp. CHF 6,3 Mio. sowie einem Konzerngewinn von CHF 4,0 Mio. haben wir sehenswerte Resultate erreicht.

Mit der neu zur BERNEXPO GROUPE gehörenden Kommunikationsagentur Republica und der Gründung von Republica LIVE will die BERNEXPO GROUPE ihre Position als innovative Leaderin im Messe- und Eventmarketing im nationalen und internationalen Markt stärken und weiter ausbauen. Ebenfalls gestärkt wurde das Eigenmessen-Portfolio durch den Kauf der Heimtex Suisse GmbH bzw. der Messe HEIMTEXSUISSE, einer der wichtigsten Plattformen für Fachleute der Innendekoration. Bisher wurde diese Messe als Gastmesse auf unserem Veranstaltungsgelände durchgeführt. Die beiden Akquisitionen werden auf die Ergebnisse im Geschäftsjahr 2016 einen positiven Einfluss haben.

Geschäftsverlauf

Beim Vergleich der Geschäftsergebnisse 2015 mit dem Rekordjahr 2014 muss ein Umsatzrückgang von CHF 9,9 Mio. (-15,8 %) auf CHF 52,4 Mio. verzeichnet werden. Allerdings profitierte das Geschäftsjahr 2014 von Sonderveranstaltungen wie den SwissSkills Bern und der Baumaschinenmesse, was den Umsatzrückgang im Jahr 2015 relativiert. Mit dem Wegfall dieser Sonderveranstaltungen und vor allem auch einem gleichzeitigen konsequenten Kostenmanagement reduzierte sich der Betriebsaufwand um CHF 9,4 Mio. (-19,2 %) auf
CHF 39,4 Mio.

Das EBITDA 2015 (Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen) beträgt CHF 13,0 Mio. und verzeichnet mit 24,9 % die höchste Marge seit dem Bestehen der BERNEXPO GROUPE. Gegenüber dem Vorjahr bedeutet dies eine Verbesserung um 3,2 Prozentpunkte (PP). Auf Stufe EBIT (Ergebnis vor Zinsen und Steuern) liegt das Ergebnis bei CHF 6,3 Mio. Dies bedeutet gegenüber dem Rekordjahr 2014 eine Reduktion von CHF -1,1 Mio. (-15,4 %). Die EBIT-Marge hingegen konnte um +0,1 PP auf 12,0 % verbessert werden.

Der diesjährige Konzerngewinn liegt mit CHF 4,0 Mio. um CHF 0,9 Mio. tiefer als im Vorjahr, wobei auch bei diesem Ergebnis die Sonderveranstaltungen aus dem Vorjahr berücksichtigt werden müssen, die den Rückgang relativieren. Die Entwicklung des Cashflows und der Cashflow-Marge ist erfreulich. Der Cashflow erhöhte sich im Vergleich zum Vorjahr um
CHF 2,6 Mio. (+28,7 %) auf CHF 11,8 Mio. Die Cashflow-Marge konnte sogar von 14,7 % im Jahr 2014 auf 22,5 % im Jahr 2015 gesteigert werden und liegt damit 2,8 PP über dem Vergleichswert der MCH Group.

Der durchschnittliche Personalbestand der Gruppe betrug im Berichtsjahr 113 Vollzeitangestellte (Vorjahr: 114).

Die BERNEXPO GROUPE verfügt über eine ausgesprochen gesunde Bilanz, die im Berichtsjahr weiter gestärkt werden konnte. Die Eigenkapitalquote erhöhte sich auf 40,4 % (+2,1 PP vs. 2014), obwohl 2015 der aufgrund der Akquisitionen (Republica AG und Heimtex Suisse GmbH) entstandene Goodwill mit dem Eigenkapital verrechnet wurde. Aufgrund des wiederum starken Jahresergebnisses wie auch der sehr gesunden Eigenkapitalbasis können wir an der Generalversammlung vom 28. Juni 2016 eine gleichbleibende Dividende von CHF 15,00 beantragen, und zwar wiederum aus Reserven aus Kapitalanlagen. Auch in Zukunft messen wir der Eigenkapitalbasis einen sehr hohen Stellenwert bei.

Weil das Geschäftsjahr 2015 einem zyklisch bedingten Geschäftsgang unterlag, zeigt sich auch eine kurze Analogie der bisher aufgeführten Werte mit dem Vergleichsjahr 2013 an. Nimmt man dieses als Referenz, konnte der konsolidierte Umsatz um CHF 0,2 Mio. resp. +0,4 % übertroffen werden, während der Betriebsaufwand um CHF 1,0 Mio. (-2,5 %) reduziert wurde.

Die Rekordmarge des EBITDA 2015 hat mit plus 2,2 PP eine markante Verbesserung gegenüber 2013 erreicht. In Zahlen bedeutet dies eine Steigerung um CHF 1,2 Mio. (+10,3 %). Auf Stufe EBIT beträgt die Verbesserung zum Vergleichsjahr 2013 CHF 0,5 Mio. (+8,8 %), mit einer Zunahme der Marge von +0,9 PP.

Beim Vergleich des Konzerngewinns mit dem Jahr 2013 muss eine Einbusse von CHF 1,0 Mio. festgestellt werden, da im Vergleichsjahr Buchgewinne aus der Kapitalherabsetzung und dem Verkauf eigener Aktien sowie die Auflösung von Rückstellungen in Höhe von rund CHF 1,2 Mio. gebucht werden konnten. Zudem war die Steuerbelastung im Jahr 2013 rund 10 PP tiefer als im Berichtsjahr. Ohne Berücksichtigung der genannten Sondereffekte im Jahr 2013 fällt der Konzerngewinn 2015 gegenüber 2013 höher aus.

Gegenüber dem Vergleichsjahr 2013 reduzierte sich der Cashflow im Berichtsjahr um
CHF 0,6 Mio. (-5,2 %) und die Cashflow-Marge um 1,3 PP.

Risikomanagement

Der Verwaltungsrat und die Geschäftsleitung führten im Frühjahr 2015 die jährliche Risikobeurteilung durch. Die relevanten Risiken wurden bewertet und entsprechend ihrem Schadensausmass und der Eintrittswahrscheinlichkeit gewichtet. Zur Risikominimierung wurden für die wesentlichen Risiken Massnahmen definiert.

Ausblick

Der Verwaltungsrat der BERNEXPO GROUPE traf bereits im letzten Dezember den Grundsatzentscheid, die nächste Phase des Projektwettbewerbs für den Bau der neuen, hochmodernen Multifunktionshalle „BElive Center“ auszulösen. Die Gesamtinvestition für den Neubau beträgt rund CHF 80 Mio. Diese Investition muss sich selbstverständlich für alle Stakeholder auszahlen. Sie soll uns ermöglichen, neue Geschäftsfelder zu erschliessen und bestehende besser und rentabler zu machen. Wir haben die Planungsarbeiten vorangetrieben und die Finanzierung der Eventhalle sichergestellt.

Mit vereinten Kräften hat die BERNEXPO GROUPE im Einvernehmen mit Kanton, Stadt und Burgergemeinde Bern in Form von Zusicherungen und verbindlichen Absichtserklärungen die finanzielle Basis für die neue Eventhalle und somit auch für die Zukunft eines wettbewerbsfähigen Berner Messeplatzes gelegt. Jetzt hat die BERNEXPO GROUPE die grosse Chance, mit der Realisierung des Projektes zu einem führenden Standort für Live-Communication (Messen, Ausstellungen, Kongresse, Events) zu werden.
Nicht nur im Bereich der Gebäudeinfrastruktur werden wir den Ausbau weiter vorantreiben, sondern uns auch auf Projekte rund um die begleitende Digitalisierung unseres Live-Geschäfts fokussieren. Entwicklungen zu Themen wie z. B. standortspezifischen, mobilen Informationen, Matchmaking oder digitalen Werbeplattformen sollen weiter vorangetrieben oder zur Marktreife gebracht und neue, content- oder transaktionsbasierte Geschäftsmodelle aufgebaut werden. Wir sind überzeugt vom weiterhin „ungestillten Hunger“ nach echten Live-Erlebnissen wie Messen oder Events. Wir glauben aber auch daran, dass die Vorfreude sowie das bestmögliche Erleben dieser aussergewöhnlichen Live-Momente durch die geeignete „digitale Begleitung“ maximiert werden können. Und wir möchten in der Lage sein, diese digitale Begleitung anzubieten.

Neben diesen Vorhaben sowie der eingangs erwähnten Erschliessung neuer Geschäftsfelder (z. B. Republica LIVE) oder dem Erwerb der Heimtex Suisse GmbH wird aber weiterhin ein grosses Augenmerk auf der Optimierung und Effizienzsteigerung unseres Kerngeschäfts liegen. Wie im Vorfeld beschrieben verfolgten wir im Geschäftsjahr 2015 ein konsequentes Kosten- und Prozessmanagement. Ein hervorragendes operatives Ergebnis zeugt vom Erfolg dieser Anstrengungen.
Im laufenden Geschäftsjahr erwarten wir aufgrund des zyklischen Geschäftsgangs wie auch der verschärften Marktsituation eher verhaltene Ergebnisse. Den kommenden Jahren sehen wir mit Zuversicht entgegen. Wir kennen unsere Herausforderungen und werden sie mit Respekt und Umsicht angehen.
Das Ergebnis 2015 zeigt, dass wir mit der eingeschlagenen Strategie richtig liegen. Wir sind überzeugt, dass die BERNEXPO GROUPE weiterhin eine erfreuliche Entwicklung verzeichnen wird – sowohl hinsichtlich Unternehmensentwicklung wie auch der Dividende – und wir unseren Aktionärinnen und Aktionären damit jährlich neuen Grund für anhaltendes Vertrauen vermitteln können. Begleiten Sie uns weiterhin mit Ihrem Wohlwollen und Ihrem Interesse!

Dank

Danken möchten wir der Geschäftsleitung und allen unseren Mitarbeitenden, haben sie doch mit ihrem grossen Einsatz einmal mehr entscheidend zum erfreulichen Ergebnis 2015 beigetragen.
Unser Dank gebührt aber ebenso unseren Aktionärinnen und Aktionären sowie unseren Kunden, Partnern und Besuchern, die mit dem uns entgegengebrachten Vertrauen, ihrer Treue und Unterstützung zur Entwicklung der BERNEXPO GROUPE massgeblich beitragen.

Namens der Verwaltungsräte der BERNEXPO HOLDING AG und der BERNEXPO AG

Franziska von Weissenfluh, Präsidentin